Über das Wunschdenken

https://diabetesfrees.com/ In der Technik ist es sehr deutlich, daß man sich der Wirklichkeit stellen muß, wenn man tragfähige Lösungen erreichen will. Die Achse eines Autos muß tragfähig genug sein, um das Auto und seine Insassen zu tragen. Außerdem muß sie sachgerecht behandelt werden, sonst geht sie kaputt. Eine solche Achse für ein ausgewachsenes Auto z. B. nur 1 mm dick zu machen, führt unweigerlich zum Zusammenbruch der Achse, auch wenn ich mir noch so sehr wünsche, daß diese Achse hält. Wenn man wissenschaftliche Ergebnisse nach Wunsch bestellt und die echten Ergebnisse unterdrückt, weil sie z. B. nicht „politisch korrekt“ erscheinen, betrügt man sich selbst und andere mit zum Teil katastrophalen Folgen. Wenn ein Autofahrer beschließt, die Wand vor ihm gibt es gar nicht und mit Vollgas dagegen fährt, ruiniert er sein Auto und sich selber. Viele Menschen wollen heute nicht wahr haben, daß sie zwar über bestimmte Dinge entscheiden können, daß sie dann aber nicht mehr den Konsequenzen dieser Entscheidungen ausweichen können. Wie selten stellt man sich heute die Frage: Wo hat das denn schon funktioniert? Ist es den Menschen damit hinterher wirklich besser gegangen als vorher? Wurde die Gesellschaft dadurch stärker und gesünder?

http://rwtrucking.ca/42836-lasix-61796/

Orange paxlovid pfizer

paxlovid price walgreens